Genial Mehr ! OBI Bau- und Heimwerkermarkt
You are here: New here?

Was ist ein "online TV-Recorder?"

Ihr persönlicher „virtueller“ Videorecorder im Internet.
Sie lassen TV Sendungen im Internet aufzeichnen, Tag und Nacht und haben jederzeitigen weltweiten Zugriff auf eigene Aufzeichnungen.
Sie können bis zu 11 parallele Aufnahmen machen.

Wie funktioniert das?

1. Geben Sie Sender, Startzeitpunkt und Dauer per Webformular oder sehr bequemer EPG-Auswahl ein.
2. Nach erfolgreicher Aufzeichnung erhalten Sie eine automatische Email-Benachrichtigung und können den Film auf PC, Handy oder ins Büro herunterladen.

Wie Sie ins Internet gehen, ist Ihnen überlassen: per PC, per PDA, per Handy/WAP oder bitten Sie einen Bekannten per Telefon, er möge einen Videoauftrag per Email oder SMS absetzen.

Was brauche ich?

Sie benötigen nur noch einen Internet-Zugang.
Sie benötigen keine TV-Karte, keine TV-Software, keinen Fernseher, keinen Vidoerecorder, keinen Festplattenreceiver, der PC muss nicht an sein...

Dauert das Runterladen lange?

Bei einem 2 Mbit/s DSL Zugang und einem 90 Minuten Film, dauert die Übertragung ca. 25% der Filmdauer, also 22 Minuten. Bei ISDN mit Kanalbündelung (128 kbit/s) dauert es das dreifache der Filmzeit.

Terms of Trade?

Sämtliche Hardware (PC, TV-Karte, Videokompressor) wird vom Service kostenfrei bereitgestellt. Sie erhaltenkostenlos 120 Gigabyte Webspace für private TV-Aufnahmen, was für bis zu 300 Filme ausreichend ist. Dafür wird Bannerwerbung in die Webseite eingeblendet.
Sofern ein Abruf regelmäßig außerhalb des Ortes, für den sich der Kunde bei der GEZ angemeldet hat, erfolgt, ist der Kunde verpflichtet, eine mögliche Anmeldung zur Nutzung eines Zweitgerätes zu prüfen.
Es ist Ihnen nicht gestattet, Ihre privaten entschlüsselten TV-Mitschnitte öffentlich zugänglich zu machen oder zu tauschen oder anzubieten. <Etwaige Probleme löst unsere AGB, die immer Recht hat :-)>

Hier ausprobieren

>>>>> hier starten <<<<<<






Deutsche Gebrauchsanleitung

Nachtrag: Deutsche Gebrauchsanleitung eines OTR-Users per Email

Hallo liebe deutsche OTR-User,
die Einführung auf Deutsch sieht m.E. kaum einer. Stellt die bitte auf die Homepage, nicht jeder kann englisch.
Bislang fehlt eine konkrete deutsche Bedienungsanleitung, ich hab mich mal an einer versucht:

Das ist zu tun, um Fernsehen via Internet aufzeichnen zu lassen.
Eins vorweg: Es lohnt sich! Bis zu 11 Sender rund um die Uhr und parallel aufnehmen, 120 GB Speicherplatz, das Ganze vom Büro oder weltweit runterladen und alles gratis.

So gehts:
1. OTR Account besorgen
2. Sendungen programmieren
3. Auf Emails warten und dann "OTRKEY"-Dateien downloaden
4. Mit der Software Decoder.exe die OTRKEY in WMV -Dateien umwandeln
5. Abspielen mit MS Media Player

Im Einzelnen:
Die Webseite www.onlinetvrecorder.com aufrufen.

1. OTR Account besorgen
Einen Zugang besorgt man sich mit dem üblichen Spiel: Emailadresse unter "Register" eintragen und sich ein Passwort ausdenken. Das ganze abschicken und dann auf die Aktivierungsemail warten (bis zu 30 Minuten). Den Link in der Aktivierungsmail anklicken und schon ist das Benutzerkonto (Account) angelegt. Man kann sich nun links einloggen.

2. Sendungen programmieren
Jetzt muss man sich seine Sendungen für die Zukunft programmieren. Rückwirkend geht gar nichts, es ist bei diesem Onlinerecorder wie bei einem Videorecorder zum Anfassen.
Sendungen kann man direkt in der Eingabemaske eintragen (Sender, Datum, Uhrzeit von/bis) oder via EPG-Search (Programmzeitschrift), was wesentlich komfortabler ist. Hier kommt über "Advanced Search" eine besondere Maske, die ich besonders gerne benutze. Einfach Genre wie "Spielfilme" anklicken und es kommt eine Liste aller Spielfilme der nächsten Tage.
Am Ende der Liste "check all" anklicken und den Auftrag abschicken (nochmals Email & Passwort eingeben). Wenn "Jobs created" kommt, war alles OK. Man sieht diese "Programmaufträge" dann mit "scheduled=geplant" in der MyRecordings-Liste. Jetzt kann man sich ausloggen und den Videorecorder "machen lassen".

3. Auf Emails warten und dann "OTRKEY"-Dateien downloaden
Kurz nachdem die Sendung ausgestrahlt wurde, erhält man eine Email, daß die Sendung nun runtergeladen werden kann. Wenn man sich wieder auf der Webseite einloggt, ist in der Liste nun ein Ordnersymbol zu sehen und der Status "Ready". Einfach draufklicken und es werden verschiedene Möglichkeiten zum Download angeboten. Profis können Torrents verwenden, Otto-Normal-Verbraucher kann während der Stosszeiten (17 Uhr bis 1 Uhr nachts) bis zu 2 Gigabyte am Tag runterladen (ein Film ist circa 500 MB groß). Wer mehr runterladen will, muss auf die Nachtstunden ausweichen. Trotz der enormen Datenmengen sind die Downloads kostenlos. Dies funktioniert natürlich nur, wenn alle User sich weiterhin durch mehrfaches Bannerklicken "bedanken"..
Für das Runterladen gibt es gute und schlechte Zeiten. Die aktuellen Downloadraten werden angezeigt, nachts und morgens ist natürlich am wenigsten los.

4. Mit der Software Decoder.exe die OTRKEY in WMV -Dateien umwandeln
Die runtergeladene Datei ist verschlüsselt. Jeder neue OTR-User muss sich erst einmal die Decoder.zip Datei herunterladen (Link steht mitten auf der Website). Diese Datei muss man entzippen und dann die decoder3.exe starten. Dort gibt man seine Email und passwort einmal ein und wählt dann die OTRKEY-Datei an, die man decodieren möchte. Jetzt nimmt die Software Kontakt zum Server auf und prüft, ob man auch der rechtmäßige Aufzeichner ist. Wer jetzt schon seinen Programmierauftrag aus der Tabelle gelöscht hat, hat ebenso Pech, wie jemand der die Datei umbenannt hat. Also Aufzeichnungen in der "MyRecordings" Liste erst löschen, wenn man die WMV-Datei vor sich hat. Das Decodieren funktioniert nur einmal pro Datei, man kann also die Datei mit der .OTRKEY-Endung löschen, nachdem man die .WMV-Datei erstellt hat. Das Umwandeln dauert ca. 30 Sekunden. Mit dem Runterladen nicht zu lange Zeit lassen, nach 20 Tagen werden manche Dateien gelöscht.

Bei der WMV-Datei handelt es sich um eine Windows-Media-Video-Datei. Sie ist daher abspielbar im MS Media Player (einfach Datei anklicken) oder aber auch in allen anderen Mediaplayern. Selbst Brennen auf CD ist kein Problem, wobei manche Software Probleme mit der VBR-Komprimierung (variable Bitrate) hat. Tips und Tricks zu zahlreichen Themen finden sich auf der FAQ-Seite.

Hier gibt es Plugins für andere EPGs (TV-Browser, TV-Genial, TV Movie, TV-Today..), alternative Downloadmöglichkeiten (Emule, Torrents, Mirrors) und Tips zum Entfernen von Werbung und dem Umwandeln in andere Formate. Wer einen Downloadmanager hat, findet ein spezielles Forum mit Tips und kann dann die Nacht übr Filme massenweise runterladen. Zudem erklärt das Forum die gängigsten Fehler und wer es eilig hat, kann jederzeit in die Shoutbox posten, Hilfe lässt meist nicht lange auf sich warten.

Noch ein Tip! In MyAccount den "DailyReminder" unbedingt anschalten. Man erhält jeden Morgen die besten Spielfilmtips des Tages (also die Filme oder Sportereignisse, die andere OTR User besonders häufig aufgenommen haben). Mit einem Klick kann man sich so "dranhängen" und verpasst keine Highlights mehr.
Gruß

K.H.F
Karl Heiz Flick Dortmund

In der Worldmap können sich Exil-Deutsche verewigen. Die Lektüre dort verrät, daß besonders Deutsche im Ausland (Von Jokohama bis Brasilien) diese Möglichkeit schätzen, deutsches TV frei Haus zu kriegen.
** Links changed by OTR Team, Thanks to K.H.

Select your shows right now!!